Top
Hier geht es direkt zum Blog..

Tagebuchbloggen: Die Basistherapie mit Copaxone 1. Injektion

 

Heute war meine Copaxone Nurse bei mir. Leider mussten wir den Termin um
einen Tag verschieben. War nicht so wild. Allerdings hatte ich alles so
geplant, dass ich beim ersten Spritzen nicht alleine bin. Heute waren
dann aber alle außer Haus. Die Copaxone Schwester hat meine Unsicherheit
sofort erkannt und angeboten, die Spritze direkt zu Anfang mit mir
zusammen zu setzen, damit ich mich entspannen kann.
Im Nachhinein sehe ich es als Vorteil, mit ihr alleine gewesen zu sein. Die nächste Spritze setze ich einfach alleine, weil mir nichts anderes bleibt..
Die Nadel habe ich gar nicht im Bein gespürt. Das Injezieren des Mittels hat leicht gebrannt. Im Anschluss habe ich gekühlt und dann Hose wieder hoch. Erst fühlte ich, wie etwas in mir “aufsteigt”. Ich hatte sofort die Befürchtung, dass es ein Flush ist. Dann war dieses Gefühl aber plötzlich verschwunden. Ich kann nicht genau sagen, ob es nun das Medikament oder meine Angst war.
Dann habe ich eine kleine Schulung bekommen. Wie ich das Mittel aufbewahre, Tipps zum Spritzen, wie ich die Hautirritationen behandeln kann, Verhalten beim eventuellen Flush und so weiter. Sehr gründlich und mit viel Zeit für meine Fragen und Bedenken. Kurz bevor sie dann gefahren ist, wollte sie die Einstichstelle nochmals begutachten. Diese war inzwischen quaddelig, rot und hart. Ich war ganz erstaunt, denn ich bemerkte und bemerke noch immer keine Veränderung. Stört bisher also nicht.
Ich hoffe, ich vertrage Copaxone gut und kann die Basistherapie fortführen. Mit dem Service des Pharmakonzerns bin ich sehr zufrieden. An den nächsten zwei Spritzen lasse ich euch noch teilhaben, dann “läuft” es hoffentlich und Copaxone wird Teil meines Alltags.
Gib mir eine kurze Rückmeldung über die Sterne!
[Insgesamt: 0 Durchschnittlich: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mindset matters most…

  • Selbstfürsorge – Mehr als Fastfood für die Seele
  • Mindsetting – Leben statt leiden Teil 3
  • Positives Mindset – Leben statt leiden Teil 2
  • Positives Mindset – Leben statt Leiden Teil 1
  • Multiple Sklerose zu Corona – Zeiten