Top
Hier geht es direkt zum Blog..

Kunsttherapie und Multiple Sklerose

Die Kunsttherapie hilft dir, Kraft für den Alltag zu tanken und kann dir neue Impulse geben, um die MS besser zu bewältigen.

Kunsttherapie

Vom Flow

Ich weiß gar nicht so genau, wo dieser Impuls herkam. Jedenfalls steht seit kurzer Zeit eine große Tasche in meinem Wohnzimmer. Voll mit Zubehör rund um das Thema Trockenfilzen. Vor gut 10 Jahren habe ich für die gesamte Familie und dem Freundeskreis Seifen eingefilzt. Ein wenig Knowhow war noch vorhanden und inzwischen stehen die ersten Filzwerke in der Wohnung.

Wenn ich auf meiner Couch oder am Esstisch sitze und immer wieder die Nadel in die Filzarbeit pieke, bemerke ich meist gar nicht, wie die Zeit vergeht. Und zu meiner Überraschung finde ich gehetztes Mädchen, das ganz wunderbar. Ich bin in diesen Momenten nämlich ganz bei mir. Äußere Umstände sind in dieser Zeit egal. Ich mache mir auch keine Gedanken über irgendwelche Dinge, die vermutlich ohnehin nicht zu ändern sind. Ich sitze einfach da und filze. Und bin glücklich. Ich weiß gar nicht, wie lange ich diesem Gefühl jetzt schon hinterher jage. Aber wenn ich die weiche Wolle in den Händen halte und sie mit der Nadel in Form bringe, ist es da. So einfach und unspektakulär.

Und dieses Phänomen ist gar nicht so unbekannt. Am häufigsten dürften wir wohl Kinder dabei beobachten, wie sie tief im Spiel versunken, ganz bei sich sind und ihre Umwelt gar nicht mehr wahrnehmen. Wir Erwachsenen vergessen dieses Geschenk auf unseren Weg häufig. Aber wir können uns den Flow, wie dieser Tätigkeitsrausch auch genannt wird ( und auch besser klingt), wieder holen. und so zu uns finden.

 

Kunsttherapie – Gestalten ohne Ehrgeiz

Du kannst nicht malen? Stricken eh nicht und ich soll dir bitte auch nicht mit jeglicher anderer Form von Kunst kommen?! Du bist völlig frei von jeglichem Talent? Das glaube ich erstens nicht und zweitens geht es da auch gar nicht drum. Natürlich steigert das Schaffen von Dingen den Selbstwert. Denn es macht etwas mit dir, wenn du aus einem Klumpen Ton eine Vase herstellst. Oder aus einem Büschel Wolle eine hübsche Deko zauberst. Aber weil du den ersten Absatz aufmerksam gelesen hast weißt du ja, dass du den Flow erreichen möchtest. Also solltest du deinen Ehrgeiz über Bord werfen und einfach anfangen.

Bei der Kunsttherapie (vielleicht gefällt dir Gestaltungstherapie ja besser?) geht es darum, wieder frei zu spielen und zu experimentieren. Du sollst dich ausprobieren. Ohne ein Ziel zu verfolgen.

 

Kunst und Multiple Sklerose

Hast du schon eine Idee, was dir Spaß bringen könnte und dich dazu auffordert, dich auszuprobieren? Super! Aber du fragst dich trotzdem, was es dir mit MS bringen soll? Pass auf!

Durch das Kreativwerden denkt dein Gehirn um. Gewohnheiten werden geändert, neue Synapsen entstehen. Bisher ungenutzte Bereiche deines Gehirns werden aktiviert und können genutzt werden. Das hilft dir insofern weiter, als dass die neu akivierten Bereiche für bereits ausgefallende Bereiche einspringen. Kunst wirkt somit neuroplastisch.

Kreatives Gestalten wirkt aber auch stimmungshebend und führt dir deine Selbstwirksamkeit vor Augen. Du kannst sehr wohl etwas! Du veränderst das Material. So oder so! Du wirkst! Und dein kreatives Schaffen wirkt auch! Auf deine Feinmotorik, die du so im Fluss hälst oder vielleicht sogar wieder besser in Gang bringst. Auch dein Sehen wird geschult.

Für mich persönlich ist aber der Flow de maßgebliche Motivation. Der Kopf ist aus. Ich bin ganz bei mir und probiere mich aus. Es fühlt sich jedesmal an, wie ein bisschen Wellness für die Seele. Genau das Richtige für mich, nach dem (fast) ersten Jahr nach der Diagnose und dem Therapiestart.

 

In Therapie gehen

In der Regel findet eine Kunst- oder Gestaltungstherapie im Rahmen eines Rehaaufenthaltes statt. Eventuell ermöglicht dir deine Krankenkasse aber auch außerhalb einer Rehamaßnahme diese Therapieform. Nachfragen lohnt sich.

Die positiven Effekte des Kreativsein und der Kunst kannst du dir aber auch selbst nach Hause holen. Gibt es etwas, das du schon immer mal ausprobieren wolltest? Dann mach es! Wann, wenn nicht jetzt?

Ich will schon sooo viele Jahre Töpfern lernen. Und da musste tatsächlich die Multiple Sklerose kommen, damit ich es lerne. Und zwar jetzt!

Quellen

Gib mir eine kurze Rückmeldung über die Sterne!
[Insgesamt: 1 Durchschnittlich: 5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mindset matters most…

  • Selbstfürsorge – Mehr als Fastfood für die Seele
  • Mindsetting – Leben statt leiden Teil 3
  • Positives Mindset – Leben statt leiden Teil 2
  • Positives Mindset – Leben statt Leiden Teil 1
  • Multiple Sklerose zu Corona – Zeiten